"Wohnen in Kärnten" - Infoabende der AK

Infoabende

Am 8. Jänner findet in Klagenfurt der Auftakt einer Inforeihe der Arbeiterkammer Kärnten zum Thema „Wohnen“ statt. Vieles dreht sich dabei um Neuerungen im Wohnbauförderungsgesetz, die seit Jahresbeginn gelten. Experten der Arbeiterkammer und des Landes Kärnten stehen vor Ort für Fragen rund um neue Vergaberichtlinien, Mietfragen oder auch das AK-Wohnbaudarlehen zur Verfügung.

Mit den Infoabenden „Wohnen in Kärnten“ informiert die AK Wohnungseigentümer, Häuslbauer und Mieter über Förderungsmöglichkeiten und neue Gesetzesänderungen im Wohnbau. Neben der Miet-, Betriebskosten- und Wohnberatung bietet die Arbeiterkammer auch eine finanzielle Unterstützung für Kärntner Arbeitnehmer: Bei Hausbau, Wohnungskauf, Wohnraumsanierung oder Investitionen in Alternativenergien gewährt die AK ein zinsenloses Wohnbaudarlehen mit einem Maximalbetrag von 6.000 Euro. Auch jungen Arbeitnehmern wird eine Förderungsmöglichkeit mit 3.000 Euro geboten.

 

Wohnbauförderung neu

Der Zugang zur Wohnbauförderung wurde seit Beginn des neuen Jahres vereinfacht. „Mit den neuen Maßnahmen werden Wohnungseigentümer, Häuslbauer und Mieter sowie die regionale Wirtschaft gleichermaßen unterstützt“, sagte AK-Präsident Günther Goach.

Die Änderungen versprechen viel: „Seit Inkrafttreten des neuen Gesetzes genügt beispielsweise die Einreichung der Baubewilligung, um eine Förderung zu erhalten“, so AK-Experte Michael Tschamer. Experten der AK und des Landes Kärnten stehen vor Ort für Fragen zur Verfügung.

 

Kostenlose Infoabende

  8. Jänner – AK Klagenfurt

16. Jänner – Spittal, Schloss Porcia

18. Jänner – AK Villach

30. Jänner – Wolfsberg, Kuss

 

Beginn: 18:30 Uhr