Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Tourismus

Unterkünfte & Gastronomie

Drautalstraße 20
9813 Möllbrücke
Tel.: 0699 18165337
E-Mail: bierstueberl@gmx.net

Öffnungszeiten:
MO - Do: 07.00 - 20.00 Uhr
FR: 07.00 - 24.00 Uhr


Lendstraße 8b
9813 Möllbrücke


Kampitsch Adelheid
Mölltalstraße 65
9813 Möllbrücke
Tel.: 04769 2338
E-Mail: gunter.kampitsch@aon.at


Familie Haslacher
Hauptstraße 45
9813 Möllbrücke
Tel.: 04769 2278
https://gasthof-erzherzog-eugen-familie-haslacher.business.site/


Familie Pichler
Tröbach 1
9811 Lendorf
Tel.: 04769 3035
E-Mail: steffi.pichler@gmx.net
www.hohenburg.at


Brandner Stefan
Hauptstraße 19
9813 Möllbrücke
Tel.: 04769 2212
E-Mail: info@gasthof-scherzer.at
www.gasthof-scherzer.at


Alfred Kreiner 
Hotel - Restaurant - Cafe Central
Hauptstraße 6
9813 Möllbrücke
Tel.: 04769 2221 oder 22 21 33
E-Mail: info@kreinerhof.at
www.kreinerhof.at


Geschäftsführerin: Verena Zauchner
Gewerbepark Mitterbreiten 13
9812 Pusarnitz
Tel.: 04769 33091


Erkan Demirci
Mölltalstraße 53
9813 Möllbrücke
Tel.: 04769 20497
E-Mail: erseri43@icloud.at
www.pizzeria-vera-rosa.at



Alfred Kreiner
Hauptstraße 6
9813 Möllbrücke
Tel.: +43 4769 2221 oder 2222
Fax: +43 4769 2221 33
E-Mail: info@kreinerhof.at
http://www.kreinerhof.at/


Walter Brandner
Hauptstraße 19
9813 Möllbrücke
Tel.: +43 4769 2212
E-Mail: scherzerhof@aon.at


Gunter Kampitsch
Mölltalstraße 65
9813 Möllbrücke
Tel.: +43 4769 2338
E-Mail: kampitsch.gunter@aon.at


Walter Pichler
Tröbach 1
9811 Lendorf
Tel.: +43 4769 3035
E-Mail: info@hohenburg.at
http://www.hohenburg.at/


Günther Unfer
Hauptstraße 34
9813 Möllbrücke
Tel.: +43 4769 4133
Email: guenther.unfer@aon.at


Inge Müller
Lendstraße 24
9813 Möllbrücke
Tel.: +43 664 4131633
E-Mail: g.mueller9813@gmail.com
www.muellerguenther.wixsite.com/ferienhaus


Familie Post/Schoan
Am Weiher 1
9812 Pusarnitz
Tel.: +43 6766217008 oder +43 6766206677
E-Mail: fewo.pusarnitz@web.de


Waltraud Schaller
Unterdorf 10
9812 Pusarnitz
Tel.: +43 4769 4141 oder +43 699 11038807
E-Mail: fewoschaller@gmx.at


Familie Russegger
Göriach 67
9812 Pusarnitz
Tel./Fax: +43 4769 4137
E-mail: brusseger@aon.at


Fam. Sabine und Alfred Pucher
Göriach 9
9812 Pusarnitz
Tel.: +43 6643956637 (Sabine Pucher)
E-Mail: info@almhuettepucher.at
www.almhuettepucher.at




Sommer in Lurnfeld

Aktiv im Sommer:

Die schöne Landschaft rund um die Marktgemeinde Lurnfeld lässt bei Naturliebhabern keine Wünsche offen. Hier kommen Erholungssuchende und Aktivurlauber gleichermaßen auf ihre Kosten. 

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Kajak – es gibt viele Möglichkeiten, das Mölltal und die umliegende Bergwelt zu erkunden. Wer zwischendurch oder nach der Tour den müden Beinen eine Pause gönnen und dabei die Aussicht genießen will, kehrt in eine der bewirtschafteten Almhütten ein.

Hummelkopf, Böse Nase, Gurgelitzen, Hochkedl, Kleiner und großer Salzkofel

Hummelkopf (1.929m)

Ausgangspunkt: Parkplatz Tröbach
Charakteristik:     Gemütliche Wanderung für Groß und Klein

Gehzeit Gesamttour:        ca. 3,5 Stunden

Vom Parkplatz Tröbach ca. 2,5 km bis zur Christebauerhütte, dann der Beschilderung Weg L5 zum Hummelkopf folgen.
Gemütliche Wanderung für Groß und Klein, eine kurze steile Stufe vor dem Gipfel ist die einzige schwierigere Stelle bei der Tour. Trotz der geringen Höhe genießt man eine nette Rundsicht.
Anfangs auf einem Forstweg, dann über Almwiesen und einen schönen Bergwald mit flechtenbehangenen Lärchen auf einen Boden mit Almrosen und Heidelbeerstauden. Durch eine enge Gasse geht es etwas abwärts am Gipfelaufbau entlang, dann steil bergauf und über den Wiesenrücken zum Gipfelkreuz. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

Kombinationsmöglichkeit:
Man kann vom Hummelkopf auf einem nicht bezeichneten Steig über den Verbindungsgrat teilweise sehr steil zur Bösen Nase aufsteigen. Dazu auf dem Anstiegsweg zurück bis zum Ende der engen Gasse und den Steig-spuren nach rechts (nordöstlich) zum Grat folgen.



Böse Nase (ca. 2.227m) und Gurglitzen (2.352m):

Ausgangspunkt: Parkplatz Tröbach
Charakteristik:     Wanderung für Groß und Klein

Gehzeit Gesamttour:  4,5 Stunden

Vom Parkplatz Tröbach ca. 2,5 km bis zur Christebauerhütte, dann der Beschilderung (ÖAV) zur Bösen Nase folgen. Sehr schöne Wanderung, die direkt über den Südhang den von dieser Seite harmlosen Gipfel erreicht. Erst beim Weiterweg zur Gurglitzen zeigt es sich, warum der Berg den Namen „Böse Nase“ trägt. Gar nicht böse ist hingegen die Aussicht. Außer nach Norden, wo die höheren Reißeckberge die Sicht ein wenig verstellen, ist diese nämlich ausgesprochen weitreichend



Hochkedl (2.558 m) – Reißeck (2.965 m) (ÖAV 568)

Ausgangspunkt: Parkplatz Tröbach
Zielort:                    Hochkedl, Reißeck
Charakteristik:     Bergwanderung anspruchsvoll

Gehzeit Gesamttour: 7 Stunden

Vom Parkplatz Tröbach ca. 3 km bis zur Göriacher Alm, dann der ÖAV-Beschilderung - Nr. 588 über Goaßele und Hochkedl (2.558m) zur Reißeckhütte und auf das Reißeck (2.965m) folgen.

Wanderungen ab Bergstation Kreuzeckbahn:
Hier gibt es vier beschilderte Rundwanderwege mit einer Gehzeit zwischen 2,5 und 4,5 Stunden.



Kleiner Salzkofel (2.222 m)

Ausgangspunkt: Bergstation Kreuzeckbahn
Zielort:                    kleiner Salzkofel (2.222 m) über Koppen
Charakteristik:     Bergwanderung

Gehzeit Gesamttour: 5 Stunden

Von der Bergstation der Kreuzeckbahn zur Mernik Alm, von hier der Beschilderung „Wanderweg 5“ folgen – über Mäsern und Koppen zum kleinen Salzkofel.
Geübte und gute Bergwanderer können noch den 2.498 m hohen Salzkofel besteigen (anspruchsvoll).


Drauradweg R1, Glocknerradweg R8, Alpe-Adria Radweg, Ciclovia

Drauradweg:

Die Marktgemeind Lurnfeld liegt direkt am Drauradweg, der sich insgesamt 510 km von Toblach bis nach Varaždin an der Slowenisch-kroatischen Grenze erstreckt.
Vom Lurnfeld aus empfehlen sich Tagestouren nach Lienz (ca. 60 km) oder Villach ca. 46 km. www.drauradweg.at



Glocknerradweg:

Der Glockner-Radweg beginnt beim mächtigen Jungfernsprung-Wasserfall zwischen Großkirchheim und Heiligenblut. Es lohnt sich allerdings, schon in Heiligenblut zu starten und die wenigen Kilometer bis dorthin auf der Hauptstraße zurückzulegen. Der geradezu legendäre Anblick der Kirche Heiligenblut mit dem Großglockner im Hintergrund ist allemal Grund genug!
Der Glockner-Radweg ("R8") durchs Mölltal vereint großartige, hochalpine Umgebung und bequemes Radeln entlang eines der saubersten Flüsse Österreichs.

Schwierigkeit: mittel
Ausgangspunkt: Heiligenblut
Zielpunkt: Möllbrücke/Lurnfeld
Streckenbeschreibung: 75 km, 572 hm, Fahrzeit 6 Stunden



Alpe-Adria Radweg (Ciclovia Alpe Adria)
Von Salzburg nach Grado. Von Mallnitz kommend folgt dieser dem Glocknerradweg bis Möllbrücke und wechselt in Möllbrücke auf den Drauradweg.


Tröbacher Alm – Christebauerhütte

Hühnersberg – Kohlmaierhütte

Mühldorfer Alm und Mernik Alm

Rieken – Zandlacher Hütte

Genaue Tourenbeschreibungen finden Sie unter www.outdooractive.com und auf unserer Gastfreund-App:


Christebauerhütte (1.620 m) auf der Tröbacher Alm – beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer. Sie ist ganzjährig bewirtschaftet und der ca. 2,5 km entfernte Parkplatz auch im Winter (Schnneekettenpflicht) mit dem Auto erreichbar.



Kling-Hütte (1.504 m) auf der Mühldorfer Alm. Im Sommer während der Betriebszeiten der Kreuzeckbahn (Juni bis September) bewirtschaftet.
Von der Bergstation ist sie in etwa einer Stunde bequem zu erreichen.

Für Mountainbiker gibt es eine mittelschwere Tour von Mühldorf aus. Auch Wanderwege führen ab Mühldorf, Möllbrücke oder Sachsenburg zur Kling-Hütte. Oben angekommen, genießen Besucher einen traumhaften Ausblick.



Poldi’s Jausenstation (1.474 m) liegt auf der Mernik Alm und ist im Sommer während der Betriebszeiten der Kreuzeckbahn (Juni bis September) bewirtschaftet. Von der Bergstation ist sie in ca. 45 Gehminuten zu erreichen.
Vom Tal herauf führen Wanderwege von Kolbnitz aus und von Möllbrücke, Mühdorf und Sachsenburg über die Mühdorfer - zur Mernikalm.


Ausgehend von Lavamünd führt der Jakobsweg in 10 Tagesetappen durch Kärnten. Diese verlaufen weitgehend entlang der Drau, oftmals direkt auf dem Drauradweg und weisen keine besonderen Höhenunterschiede auf. Die Gesamtlänge des Jakobsweges in Kärnten beträgt 250 km.



Lurnfeld in der Hosentasche
mit der Mapexplorer-Ortskarte



In Zusammenarbeit mit der Firma Mapexplorer haben wir unsere Ortskarte neu entwickelt und aktualisiert. Damit hat jeder alle Infos über die Marktgemeinde Lurnfeld wortwörtlich in der Hosentasche!

  • Ein Service für unsere Gemeindebürger und Gäste.
  • Von A - Z alle Betriebe inkl. Infrastruktur (z.B.: Wanderwege inkl. Route und Beschreibung).
  • GPS-Funktion am Handy - mit dem Handy kann jede Standortposition gefunden werden (Standort muss am Handy zuerst aktiviert werden).
  • Suche Adresse mit Hausnummern bzw. Betriebe inkl. Infrastruktur.
  • Piktogramme helfen z.B.: Gastronomiebetriebe, Unterkünfte, Dienstleistungen, uvm. sofort zu finden.
  • Zur leichteren Orientierung kann das Luftbild eingeblendet werden.
Button klicken 
und Lurnfeld erkunden!
Zum Mapexplorer

Winter in Lurnfeld

Aktiv im Winter:

Sobald die Landschaft unter einer dicken Schneedecke liegt, finden Wintersportler bei uns viele Möglichkeiten sich in der Natur zu bewegen.

Ob beim Langlauf, einer Skitour, bei einer Winterwanderung mit oder ohne Schneeschuhen oder in einem der nahe liegenden Skigebiete –auch in der kalten Jahreszeit sind Aktivitäten an der frischen Luft ein Erlebnis.

Bei ausreichendem Schneefall wird in der Marktgemeinde Lurnfeld von der Magdalenskirche bis nach St. Gertraud eine Loipe (3 bis 7 km) gespurt.

Wenn Frau Holle uns im Stich lässt, finden Sie in der Umgebung zahlreiche, schneesichere Loipen:

  • Karlsdorf
  • Spittal/Drau
  • Reißeck (Reißeckloipe 12 km)
  • Mallnitz (Seebach- und Tauerntal ca. 25 km)
  • Greifenburg
  • Weissensee

Zum Einstieg empfehlen wir Ihnen eine Schneeschuwanderung über das Lurnfeld (zb. Parallel zur Loipe)

Für die Geübteren unter Ihnen, kann es schon mal bergauf gehen:

  • Maria Hohenburg
  • Christebauerhütte
  • Böse Nase

Böse Nase (2.227 m) und Gurglitzen (2.352 m):

Diese Touren vom Parkplatz Tröbach aus sind auch für Einsteiger gut geeignet.
Böse Nase: Sanftes, sicheres Gelände, herrlicher Ausblick über die Hohen Tauern und zum Millstätter See. Aufstieg ca. 920 m , Dauer: 2,5 Stunden.
Gutglitzen: Schöne Skitour am Eingang der Reisseckgruppe - Aufstieg: ca. 1100 m, Dauer: 4 Stunden
Die Einkehrmöglcihkeit bei der Christebauerhütte (ca. 2,5 km oberhalb vom Parkplatz) ist auch im Winter gegeben. .

Achtung – begrenzte Parkmöglichkeiten.



Gmeineck (2.592 m)

Leichter aber langer Skitourenklassiker
Ca. 700 m nach dem Gasthof „Kolmwirt“ am Hühnersberg ist ein Parkpklatz. Von hier beginnt der ca. 1.450 m lange auber leichte Aufstieg. Gehzeit: ca. 5 Stunden



Hinteregger Sonnblick (2.515 m)

Vom Parkplatz am Hühnersberg nach dem Sender aus , mittelschwere lange Tour mit 1.400 hm. Ab der (im Winter nicht bewirtschafteten) Kohlmaier hütte kann man die Ruhe und Einsamkeit genießen, das die meisten Tourengeher das Gmeineck oder die Böse Nase ansteuern. Der Weg führt gleichmäßig leicht aufwärts durch das idyllische Tal, weiter oben trifft man auf kupiertes Gelände. Die Herausforderungen sind weniger technischer Natur, sondern liegen in der Distanz.


In der Marktgemeinde Lurnfeld gibt es in allen drei Hauptorten Eislaufplätze:

EV Möllbrücke: Infos unter +43 650 5555 710

SV Pusarnitz, Waldschenke: +43 4769 3412

SC Göriach (Eishockeyplatz): +43 676 9196 914


Rodelstrecke ab Christebauerhütte (ca. 2,5 km)

Tel. +43 664 2205 961


Gastfreund-App

Ankommen und Auskennen!
Mit der Gastfreund-App erfährt man viel Wissenswertes rund um den Urlaub und Unterkünfte in der Tourismusregion Lurnfeld. Egal ob Hotel, Pension, Ferienwohnung oder Campingplatz. Finden Sie Unterkünfte und entdecken Sie tagesaktuelle Angebote, Gästeinfos von A bis Z, Ausflugstipps und allerhand Neuigkeiten.

Holen Sie sich gleich die Gastfreund-App!